Kinderorthopädie

Die Klinik bietet für den Bereich der Kinderorthopädie ein breites Spektrum der konservativen und operativen Therapie an. Schwerpunkte liegen in der Behandlung von Hüftgelenkserkrankungen (angeboren oder erworben), Achsdeformitäten (Genua vara/valga), Klumpfüßen, Erkrankungen der Wirbelsäule (Skoliosen, Wirbelgleiten). Desweiteren nimmt die Früherkennung von Erkrankungen, beispielsweise der Hüftdysplasie einen hohen Stellenwert ein. Inzwischen werden in unserer Klinik pro Jahr ca. 4500 Säuglingshüftgelenke geschallt.

Obere Extremitäten

  • Konservative und operative Behandlungen von Fehlstellungen oder Achsdeformitäten der Arme, Hände und Finger

Wirbelsäule

  • Konservative Behandlung der Skoliose
  • Konservative Behandlungen von Fehlhaltungen angeboren oder erworben
  • Operative Therapie des Wirbelgleitens
  • Manipulation/Mobilisation von Funktionsstörungen der gesamten Wirbelsäule

Hüftgelenk

  • Ultraschall der Säuglingshüfte in den ersten Lebenstagen und im Rahmen der fortlaufenden Untersuchungen
  • Konservative Behandlung der Hüftdysplasie/ Hüftluxation im Säuglings-und Kindesalter
  • Konservative und operative Behandlung der Hüftdysplasie/Hüftluxation bei anderen Grunderkrankungen (z. B: infantile Cerebralparese, Muskeldystrophie)
  • Operative Behandlung der Hüftdysplasie/Hüftluxation im Säuglings- Kindes- und Erwachsenalters (Eingriffe am Becken und Oberschenkelknochen)
  • Operative Behandlung der Epiphyseolysis capitis femoris
  • Konservative und operative Behandlung des M. Perthes
  • Oberschenkelverlängerungen

Kniegelenk

  • Konservative und operative Behandlung des X- und O-Beines
  • Kniescheibenfesselungen bei Ausrenkungen der Kniescheibe
  • Operative Behandlung der Osteochondrosis dissecans
  • Arthroskopische Meniskusoperationen und Operationen des vorderen und hinteren Kreuzbandes
  • Arthroskopische Schleimhautentfernungen
  • Unterschenkelverlängerungen
  • Operative Behandlungen von Kniegelenkskontrakturen bei spastischen Kindern

Fuß

  • Konservative (Gipsbehandlung nach Ponseti) und operative Behandlung des angeborenen Klumpfußes
  • Konservative und operative Behandlung anderer angeborenen und/oder erworbenen Fuß- oder Zehenfehlstellungen (knöcherne oder weichteilige Korrekturen)
  • Operative Behandlung der Osteochondrosis dissecans am Sprunggelenk