Leiterin AG Geweberegeneration

Dr. rer. hum. Dipl. Biol. Anika Jonitz-Heincke
Leiterin AG Geweberegeneration

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.: +49 381 494-9306
Fax: +49 381 494-9308
anika.jonitz-heincke{bei}med.uni-rostock.de

Lebenslauf

Studium
Biowissenschaften (Universität Rostock)

Diplom
„Endothelin als autokriner Mediator der Sternzellaktivierung im Pankreas: Biologische Effekte und molekulare Wirkprinzipien“, Universität Rostock 2008

Promotion
„Vergleichende zellbiologische Untersuchungen synthetischer, poröser Knochenersatzstoffe hinsichtlich ihrer Besiedelung mit humanen, primären Knochenzellen“, Universitätsmedizin Rostock 2014
(Abschluss: Dr. rer. hum., summa cum laude)

Berufliche Qualifikation
seit 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungslabor für Biomechanik und Implantattechnologie, Orthopädische Klinik und Poliklinik, Universitätsmedizin Rostock

seit 2012 AG Leitung „Geweberegeneration“ im Forschungslabor für Biomechanik und Implantattechnologie, Orthopädische Klinik und Poliklinik, Universitätsmedizin Rostock

seit 2016 Stellvertretende Laborleiterin im Forschungslabor für Biomechanik und Implantattechnologie, Orthopädische Klinik und Poliklinik, Universitätsmedizin Rostock

2016-2018 Mentee im Rahmen des KarriereWegeMontering Programms der Universität Rostock

Forschungsschwerpunkte
Knorpelregeneration in Abhängigkeit von äußeren Versuchsbedingungen (u.a. Wirkung von Wachstumsfaktoren, biophysikalische Stimulation, Sauerstoffpartialdruck)
Knochenregeneration (3D-Zellkulturen, Elektrostimulation)
Wirkung von Abriebpartikeln auf humane Knochenzellen und Monozyten/Makrophagen

Mitgliedschaft bei der International Cartilage Regeneration & Joint Preservation Society (ICRS)

Gutachtertätigkeiten
Annals of Biomedical Engineering, Springer
Hormone and Metabolic Research, Thieme
Biomedicine & Pharmacotherapy, Elsevier
FWF (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung)

Publikationen (Auszug)
Ziebart J, Fan S, Schulze C, Kämmerer PW, Bader R, Jonitz-Heincke A. Effects of interfacial micromotions on vitality and differentiation of human osteoblasts. Bone Joint Res. 2018 7(2):187-95.

Jonitz-Heincke A, Tillmann J, Klinder A, Krueger S, Kretzer JP, Høl PJ, Paulus AC, Bader R. The Impact of Metal Ion Exposure on the Cellular Behavior of Human Osteoblasts and PBMCs: In Vitro Analyses of Osteolytic Processes. Materials (Basel). 2017 Jul 3;10(7). pii: E734. doi: 10.3390/ma10070734.

Jonitz-Heincke A, Klinder A, Boy D, Salamon A, Hansmann D, Pasold J, Buettner A, Bader R. In Vitro Analysis of the Differentiation Capacity of Postmortally Isolated Human Chondrocytes Influenced by Different Growth Factors and Oxygen Levels. Cartilage. 2017 Jul 1:1947603517719318. doi: 10.1177/1947603517719318.

Witt A, Salamon A, Boy D, Hansmann D, Büttner A, Wree A, Bader R, Jonitz-Heincke A. Gene expression analysis of growth factor receptors in human chondrocytes in monolayer and 3D pellet cultures. Int J Mol Med. 2017 Jul;40(1):10-20. doi: 10.3892/ijmm.2017.2994.

Jonitz-Heincke A, Lochner K, Schulze C, Pohle D, Pustlauk W, Hansmann D, Bader R. Contribution of human osteoblasts and macrophages to bone matrix degradation and proinflammatory cytokine release after exposure to abrasive endoprosthetic wear particles. Mol Med Rep. 2016 Aug;14(2):1491-500. doi: 10.3892/mmr.2016.5415.